09. Juni 2018

ADAC GT Masters: Junior Max Hofer stärkster Österreicher

Der Sieg im ersten Rennen des Wochenendes geht an die 600 PS starke Corvette C7 GT3-R von Daniel Keilwitz und Marvin Kirchhöfer (Callaway Competition). Nach 36 Runden liegt das deutsche Fahrer-Duo gerade 0,615 Sekunden vor Mikkel Jensen und Timo Scheider im BMW M6 GT3 (585 PS). Der Österreicher Max Hofer verteidigt seine Führung in der Rookie-Wertung und erreicht gemeinsam mit Teamkollege Philip Ellis am Red Bull Ring Platz 8.

Die Platzierungen der weiteren Österreicher: Klaus Bachler kommt im Porsche 911 als 15. ins Ziel, Clemens Schmid mit seinem Mercedes AMG als 23. Christopher Zöchling scheidet in Runde 23 aus.

Der Zeitplan für Sonntag
13.08 – 14.08 Uhr: Rennen 2

Formel 4 – #1: Fittipaldi siegt, Platz 9 für Wishofer

Enzo Fittipaldi hat schnelle Gene: Der Enkel des zweifachen F1-Weltmeisters Emerson Fittipaldi holte am Red Bull Ring seinen ersten Sieg. Bester Rookie im ersten Rennen wurde ebenfalls ein Fahrer mit prominentem Namen: David Schumacher, Sohn des ehemaligen F1-Piloten Ralf Schumacher. Lokalmatador Mick Wishofer landet mit knapp 22 Sekunden Rückstand auf Platz 9.

Formel 4 – #2: Mick Wieshofer fährt souverän aufs Podium

„Unsere Strategie ist immer der Angriff“, sagt Mick Wishofer im Interview – und das hat sich beim zweiten F4-Rennen am Samstag ausgezahlt. Der 18jährige fährt trotz spürbarer Leistungsdefizite beim Motor auf Platz 3 und bleibt nach 18 Runden weniger als eine Sekunde hinter Sieger Lirim Zendeli und nur 0,294 Sekunden hinter Enzo Fittipaldi.

Der Zeitplan für Sonntag
09.50 – 10.20 Uhr: Rennen 3

TCR Germany: Holländischer Sieg, österreichische Gesamtführung

Der Österreicher Harald Proczyk (HP Racing International) bleibt Gesamtführender in der Klasse der Touring Cars. Mit seinem 5. Platz im ersten Rennen hält er nun bei 118 Punkten, vor dem Deutschen Luca Engstler (110 Punkte) und dem holländischen Renn-Sieger Niels Langeveld (100 Punkte). Schnellste Frau am Samstag war Michelle Halder auf Platz 15.

Der Zeitplan für Sonntag
14.45 – 15.15 Uhr: Rennen 2

Porsche Cup: Heimsieg für Thomas Preining

Ein Österreicher am Red Bull Ring ganz oben auf dem Podium – Thomas Preining (BWT Lechner Racing) hat es geschafft und allen Grund zum Feiern: Der Linzer distanziert nach 17 Runden seinen Teamkollegen Michael Ammermüller um knappe 0,444 Sekunden. Luca Rettenbacher (MSG/HRT Motorsport) fährt auf Platz 5, Philipp Sager kommt nicht ins Klassement.

Der Zeitplan für Sonntag
11.40 – 12.10 Uhr: Rennen 2

Renault Clio Cup: Start-Ziel-Sieg für Tomáš Pekař

Der Tscheche Tomáš Pekař ist bisher unschlagbar am Red Bull Ring. Nach Pole holt er sich auch den Sieg im ersten Rennen mit 1,177 Sekunden Vorsprung auf den Holländer Sebastiaan Bleekemolen. Die Österreicher fahren eher zurückhaltend und erreichen Platz 17 (Antonio Citera / RTM Motorsport) und Platz 22 (Sandro Soubek / Mair Racing Osttirol)

Der Zeitplan für Sonntag
15.35 – 16.05 Uhr: Rennen 2

  •  
  • #projektspielberg #redbullring #austriangp
Earwear
Earwear
My World
Jaguar - Land Rover
OMV
Pewag
Pirelli
Rauch
Red Bull Mobile
Remus
Steiermark
Tag Heuer
voestalpine

Newsletter

Bitte füllen Sie die Felder unterhalb aus, um sich für unseren Newsletter anzumelden.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung zum Newsletter.
Ich abonniere den Projekt Spielberg Newsletter und möchte regelmäßig über Neuigkeiten, Angebote und Events von Projekt Spielberg informiert werden. Sollte ich meine Meinung ändern, kann ich mich jederzeit unter office@projekt-spielberg.com wieder abmelden. Ich stimme der Nutzung meiner persönlichen Daten gemäß Datenschutzrichtlinien zu.
 

Bitte klicken Sie auf 'Ich bin kein Roboter' um das Captcha zu lösen.