18. Mai 2017

Media Talk mit Ricciardo und Verstappen am Red Bull Ring

Vom Barcelona-Podium direkt in die Steiermark. Seinen ersten Podestplatz der Saison feierte Daniel Ricciardo am Sonntag beim Spanien-GP in Barcelona. Nahezu direkt vom Siegerpodium ist der australische WM-Dritte von 2016 gemeinsam mit Dr. Helmut Marko nach Österreich gekommen. Teamkollege Max Verstappen schrieb vor fast genau einem Jahr, am 15. Mai 2016, Geschichte auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya: Der damals 18-jährige Niederländer im Cockpit des österreichischen Rennstalls Red Bull Racing jubelte als jüngster Formel-1-Pilot aller Zeiten über seinen ersten Sieg in der Königsklasse. Auf der iberischen Halbinsel lief es für das Ausnahmetalent in diesem Jahr nicht nach Plan. Am Mittwoch stand Max Verstappen dazu österreichischen Medienvertretern am Spielberg Rede und Antwort, sprach mit Daniel Ricciardo und Dr. Helmut Marko über den bisherigen Saisonverlauf sowie über das diesjährige Heimrennen seines Teams auf dem Red Bull Ring.

Media Talk: Die spannendsten Aussagen im Überblick

Dr. Helmut Marko

[Zum Österreich-GP 2017]: „Der neue Eigentümer Liberty Media ist wesentlich großzügiger und interessiert daran, dass der Fan wieder näher an das ganze Geschehen herankommt. Wir können beim Österreich Grand Prix viele kreative Ideen umsetzen und neben dem Motorsport zahlreiche Attraktionen bieten. Das Wochenende beginnt am Donnerstag mit dem Public Pit Lane Walk, dann wird es gemeinsam mit Ö3 eine Aktion geben, wo ein Gewinner die Zielflagge schwenken darf. Kleine Kinder absolvieren mit Piloten die Fahrerparade. Dann wird es wieder den Styrian Green Carpet geben, wo sich die Fans Autogramme von Teamchefs und Fahrern holen können. Safety Car Fahrten werden verlost und die Legends Parade wird es natürlich auch wieder geben. Und nicht zu vergessen: die Hitradio Ö3 Konzerte am Freitag mit Opus, EAV, Seiler und Speer und internationalen Acts am Samstag!“

[Zum RB13 Motor]: „Wenn andere Fahrer ohne große Mühe überholen, ist das natürlich nicht so schön. Es wird aber laufend Motor-Updates und Verbesserungen geben und mit etwas Glück sind wir bis Österreich deutlich konkurrenzfähiger.“

Max Verstappen

[Zum Österreich-GP 2016]: „An das letzte Jahr erinnere ich mich natürlich gerne, mit dem zweiten Platz hier. Es war sehr schön am Red Bull Ring am Podium zu stehen.“

[Zum Österreich-GP 2017]: „Hoffentlich haben wir noch ein Motor-Update, dann wird es ganz interessant in Österreich.“

[Zu den niederländischen Fans]: „Der Red Bull Ring ist ja nicht so weit weg von Holland. Letztes Jahr war es sehr schön zu sehen, dass so viele Fans hier sind, auf einer eigenen Tribüne, ganz in orange. Heuer werden es sicher noch mehr werden. Ich freue mich schon wieder sehr darauf!“

Daniel Ricciardo

[Zum Spanien-GP 2017]: „Es hat sich gut angefühlt, wieder am Podium zu sein und den Champagner zu verspritzen.“

[Zum Red Bull Ring]: „Der Red Bull Ring macht viel Spaß. Ich habe immer gesagt, es ist eine coole Strecke, mit langen Geraden und viel Platz zum Überholen. Ich mag das Auf und Ab.“

[Zum Österreich-GP 2017]: „Max hat es letztes Jahr auf das Podium geschafft, das ist auch mein Ziel für heuer. Der Support am Red Bull Ring mit den super Fans ist ein Grund, warum ich immer gerne hier her komme. Es ist schön, wenn auch abseits der Strecke, bevor es für uns ernst wird, viel Unterhaltung geboten wird.“

Viertes „Motorsportfestival zum Anfassen“ am Spielberg

Rund um den „Formula 1 Großer Preis von Österreich“ erleben die Fans von 7. bis 9. Juli 2017 auch bei der vierten Auflage auf dem Red Bull Ring ein Volksfest mit Motorsport hautnah. Wortwörtlich auf „Augenhöhe“ begegnen die Besucher den Stars der Königsklasse am Spielberg. Piloten und Teamchefs zeigen sich auf dem Styrian Green Carpet und geben Autogramme. In der F1 Fan Zone sind faszinierende Rennwagen ausgestellt, der Public Pit Lane Walk gewährt seltene Einblicke und bei der Le Mans Legends Parade feuert das Publikum Formel-1-Idole in ihren Boliden von damals leidenschaftlich an. Besucher haben die Chance auf Einzigartiges: Einer von ihnen wird am Rennsonntag die Zielflagge schwenken, Bernd Mayländer rast mit per Zufall ausgewählten Ticketbesitzern im Safety Car über den Red Bull Ring und 20 Kinder dürfen Lewis Hamilton, Sebastian Vettel, Daniel Ricciardo, Max Verstappen & Co. bei der Fahrerparade begleiten. Der „Formula 1 Großer Preis von Österreich 2017“ steht vor allem für ein Erlebnis, das die gesamte Familie ohne finanziellen Mehraufwand gemeinsam genießt – Kinder bis 14 Jahre kommen in Begleitung eines Erwachsenen mit gültiger Eintrittskarte kostenlos an die Rennstrecke. Im Rahmen der Aktion „Bring your Friend“ erleben alle Besitzer von Wochenend-Tickets das Tagesprogramm am Donnerstag und am Freitag jeweils mit einer zusätzlichen Person, jedoch ohne zusätzliche Kosten!

Jetzt Tickets sichern

ADAC GT Masters
News

Alle aktuellen Themen und Wissenswertes rund um die Liga der Supersportwagen am Red Bull Ring am Spielberg finden Sie hier zusammengefasst.

News
ADAC GT Masters: Die Liga der Supersportwagen

ADAC GT Masters: Die Liga der Supersportwagen

Ab sofort Tickets für das ADAC GT Masters von 5. bis 7. Juni...

 Mehr Erfahren
Erfolgreiche Sonntagsfahrer: Corvette schlägt beim ADAC GT Masters zurück

Erfolgreiche Sonntagsfahrer: Corvette schlägt beim ADAC GT Masters zurück

Rennen #2 am Red Bull Ring: Max Hofer wird bester...

 Mehr Erfahren
Starke Performance beim ADAC GT Masters: Alle Österreicher holen Punkte

Starke Performance beim ADAC GT Masters: Alle Österreicher holen Punkte

Rennen #1 am Red Bull Ring: Klaus Bachler fährt aufs Podium,...

 Mehr Erfahren
Der neue Aston Martin Vantage GT3: „Definitv ein Sieger-Auto!“

Der neue Aston Martin Vantage GT3: „Definitv ein Sieger-Auto!“

Mit 8 Siegen ist Daniel Keilwitz der erfolgreichste Fahrer am...

 Mehr Erfahren
Ein (fast) typischer Renntag von Mick Wishofer

Ein (fast) typischer Renntag von Mick Wishofer

Was macht der 19-jährige Österreicher mit einem 550 PS...

 Mehr Erfahren
Das wird knapp! Tausendstel-Krimi beim ADAC GT Masters schon im Training

Das wird knapp! Tausendstel-Krimi beim ADAC GT Masters schon im Training

Audi und Porsche liegen voran, die Österreicher fahren top...

 Mehr Erfahren
ADAC GT Masters: 17.000 Pferde(stärken) galoppieren am Red Bull Ring

ADAC GT Masters: 17.000 Pferde(stärken) galoppieren am Red Bull Ring

Die Liga der Supersportwagen begeistert mit beeindruckenden...

 Mehr Erfahren
ADAC GT Masters: Die Tür des Lamborghini kann Rennen entscheiden...

ADAC GT Masters: Die Tür des Lamborghini kann Rennen entscheiden...

Was ist der Unterschied zwischen einem Lamborghini Huracán...

 Mehr Erfahren
Wetter
Ubimet
 
0°
Temperatur
0% Luftfeuchtigkeit
0% Regenwahrscheinlichkeit
0 km/h Windgeschwindigkeit
null Windrichtung
Spielberg
06. Dezember 2019
17:19 Uhr
Wetter Ubimet
0° Gefühlte Temperatur
Dein Race Team empfiehlt: null
Ams
Frutura
Hofer
Mario Barth Tattoo
My World
Neuroth
Jaguar - Land Rover
Pirelli
Rauch
Red Bull
Steiermark

Newsletter

Bitte füllen Sie die Felder unterhalb aus, um sich für unseren Newsletter anzumelden.

Vielen Dank. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail, um Ihre Anmeldung zu bestätigen.
Ich abonniere den Projekt Spielberg Newsletter und möchte regelmäßig über Neuigkeiten, Angebote und Events von Projekt Spielberg informiert werden. Sollte ich meine Meinung ändern, kann ich mich jederzeit unter office@projekt-spielberg.com wieder abmelden. Ich stimme der Nutzung meiner persönlichen Daten gemäß Datenschutzrichtlinien zu.
 

Bitte klicken Sie auf 'Ich bin kein Roboter' um das Captcha zu lösen.