27. September 2019

Recruiting Day am Red Bull Ring: So denken junge Menschen über ihren Job der Zukunft

Wie sehen Jugendliche die Jobs der Zukunft? Sie wollen das Weltall erobern oder die Zahnlabore revolutionieren. Aber allen ist klar: Es kommt auf die richtige Technik an! Bei den Krone E-Mobility Play Days am Red Bull Ring sind die dafür notwendigen Innovationen zu erleben und zu erfahren.

Die Welt verändert sich, aber eines bleibt immer gleich: Erfolgreiche Unternehmen brauchen die besten Mitarbeiter. Die Premiere des Recruiting Day am Spielberg war gleichzeitig der Startschuss für zukunftsweisendes Netzwerken – mit hunderten Studierenden und Schülern aus der Steiermark und den innovativsten Firmen Österreichs.

Was muss ein Job der Zukunft bieten? Was ist wichtiger – Geld oder Freizeit? Und wie definiert man beruflichen Erfolg? Darüber, und über ihre Träume vom richtigen Job beim richtigen Arbeitgeber haben wir mit 5 Jugendlichen gesprochen:


©Lucas Pripfl

Jakob, HTL Weiz

Mein künftiger Job muss langlebig und nachhaltig sein. Mir geht es nicht darum einen Beruf zu haben, der „in“ ist. Ich will etwas schaffen, das beständig ist und mir lange Spaß macht – zum Beispiel in der Forschung. Freizeit ist mir dabei wichtiger als Geld, weil ich auch im Job noch genug Zeit für meine Hobbys haben will. Bewerben würde ich mich nur bei einer Firma mit einem Produkt, das Sinn macht, mit Kollegen, die gut drauf sind, um mit einer Führung, für die nicht nur der Leistungsgedanke zählt.


©Lucas Pripfl

Simon, HTL-BULME Graz

Neue Technologien erfinden, weitererforschen und dann alles in der Wirklichkeit umsetzen, das ist für mich ein zukunftsweisender Job. So wie das im Moment bei den selbstfahrenden Autos passiert. Ich will später in der Raumfahrt arbeiten und einen neuen Antrieb bauen, mit dem man effizienter, günstiger und CO2-neutral in den Weltraum kommt. Etwas Wichtiges erfunden zu haben, das wäre für mich berufliches Glück.  


©Lucas Pripfl

Philomena, HTL Weiz

Mein Job der Zukunft muss mir einfach Spaß machen, ich muss jeden Tag mit Freude dabei sein und die Arbeit muss abwechslungsreich sein. Eine erfolgreiche Karriere bedeutet, mich immer weiterbilden zu können, in einem Team regelmäßig mehr Verantwortung zu bekommen und das am besten in unterschiedlichen Bereichen. Mein Job 2030: Ich sehe mich als Managerin eines coolen, internationalen Projekts, bei dem ich mit ganz vielen Menschen zusammenarbeiten darf.


©Lucas Pripfl

Sebastian, BRG Petersgasse Graz

Jobs der Zukunft müssen neue Möglichkeiten nützen. So kann und wird das autonome Fahren viele Unfälle verhindern und die E-Mobilität oder die Brennstoffzelle werden den Verbrennungsmotor ablösen, der kein nachhaltiges Konzept mehr bietet. Arbeitszeit und Geld sind für meine Arbeit nur zweitrangige Kriterien. Wichtig ist, dass ich mich in einem Unternehmen wohlfühle. Eine erfolgreiche Karriere habe ich geschafft, wenn ich mich im Management nach oben gearbeitet habe und etwas arbeite, dass mir wirklich Spaß macht.


©Lucas Pripfl

Jakob, HTL Weiz

Für mich ist Mechatronik die Zukunft, weil sie so viele Fachgebiete zusammenfasst – von Maschinenbau über Elektrotechnik bis hin zum Programmieren. Ich will meine Ausbildung dafür nützen, um vielleicht neue Wege bei Zahntechniklabors zu gehen, denn auch hier wird mit den gleichen Programmen gearbeitet, zum Beispiel beim Fräsen von Prothesen. Ich glaube, dass ich mein berufliches Glück gefunden habe, wenn ich nach 10 Jahren noch immer mit der gleichen Motivation arbeiten gehe wie am ersten Tag.

Krone E-Mobility Play Days
News

Alle aktuellen Themen und Wissenswertes rund um die "Krone E-Mobility Play Days" am Spielberg finden Sie hier zusammengefasst.

News
E-Mobilität ist nicht die Zukunft, sondern die Gegenwart

E-Mobilität ist nicht die Zukunft, sondern die Gegenwart

Alternative Wege der Fortbewegung machen Spaß. Das haben die...

 Mehr Erfahren
Ziemlich abgehoben: Die E-Mobilität geht in die Luft

Ziemlich abgehoben: Die E-Mobilität geht in die Luft

Die umweltschonende Alternative zum Fliegen heißt......

 Mehr Erfahren
Audi e-tron Vision Gran Turismo: „Es ist unvorstellbar, was da an Kraft frei wird“

Audi e-tron Vision Gran Turismo: „Es ist unvorstellbar, was da an Kraft frei wird“

Das 815 PS starke Concept Car von Audi ist einer der großen...

 Mehr Erfahren
Zukunft erfahren und erleben: Tag 1 der Krone E-Mobility Play Days 2019

Zukunft erfahren und erleben: Tag 1 der Krone E-Mobility Play Days 2019

Was kann die E-Mobilität? Diese Frage wird an diesem...

 Mehr Erfahren
Markus Kreisel: „Spätestens 2050 gibt es keine Verbrennungsmotoren mehr“

Markus Kreisel: „Spätestens 2050 gibt es keine Verbrennungsmotoren mehr“

Das oberösterreichische Unternehmen Kreisel Electric feiert...

 Mehr Erfahren
Prototypen am Red Bull Ring: E-Mobilität kann grenzenlos (schön) sein...

Prototypen am Red Bull Ring: E-Mobilität kann grenzenlos (schön) sein...

Von der Formel E bis zum fliegenden Luxusauto – die Krone...

 Mehr Erfahren
Recruiting Day am Red Bull Ring:  So denken junge Menschen über ihren Job der Zukunft

Recruiting Day am Red Bull Ring: So denken junge Menschen über ihren Job der Zukunft

Wie sehen Jugendliche die Jobs der Zukunft? Sie wollen das...

 Mehr Erfahren
E-Mobility: Die Kraft, die auch steiles Gelände schafft

E-Mobility: Die Kraft, die auch steiles Gelände schafft

Bei den Krone E-Mobility Play Days 2019 am Spielberg ist der...

 Mehr Erfahren
Wetter
Ubimet
 
0°
Temperatur
0% Luftfeuchtigkeit
0% Regenwahrscheinlichkeit
0 km/h Windgeschwindigkeit
null Windrichtung
Spielberg
08. Dezember 2019
22:12 Uhr
Wetter Ubimet
0° Gefühlte Temperatur
Dein Race Team empfiehlt: null
Ams
Frutura
Hofer
Mario Barth Tattoo
My World
Neuroth
Jaguar - Land Rover
Pirelli
Rauch
Red Bull
Steiermark

Newsletter

Bitte füllen Sie die Felder unterhalb aus, um sich für unseren Newsletter anzumelden.

Vielen Dank. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail, um Ihre Anmeldung zu bestätigen.
Ich abonniere den Projekt Spielberg Newsletter und möchte regelmäßig über Neuigkeiten, Angebote und Events von Projekt Spielberg informiert werden. Sollte ich meine Meinung ändern, kann ich mich jederzeit unter office@projekt-spielberg.com wieder abmelden. Ich stimme der Nutzung meiner persönlichen Daten gemäß Datenschutzrichtlinien zu.
 

Bitte klicken Sie auf 'Ich bin kein Roboter' um das Captcha zu lösen.