Histo Cup am Red Bull Ring: Bitte einsteigen zur legendären Zeitreise!

Am 13. und 14. Oktober gastiert der Histo Cup am Red Bull Ring – mit 300 sagenhaften Boliden im Gepäck! Am Samstag und Sonntag gibt es durchgehende Renn-Action von 8.00 bis 18.00 Uhr und insgesamt 20 Entscheidungen in 10 Renn-Klassen. Gekämpft wird unter anderem um die „Goldene Ananas“ – die begehrte Trophäe aus echtem Gold. Tickets inklusive Fahrerlager und Tribüne am besten gleich sichern.

Zum Aufwärmen laden wir hier und jetzt zu einem „Time Warp“: 5 legendäre Boliden, die Motorsport-Geschichte(n) geschrieben haben.

 

Steyr Puch 650 TR · Jahrgang 1964

Ein Publikumsliebling mit rund 60 PS, der in der Klasse bis 1000ccm absolut konkurrenzfähig bleibt und seine größten Rivalen im Mini Cooper 1000 und dem BMW 700 gefunden hat.

Fun Facts: Unser erstes Modell teilt sich die Geburtsstunde mit dem legendären Ford Mustang und der nach ihm benannten Klasse der Pony Cars. Abgesehen davon war das Jahr 1964 ein starkes Jahr im Musik-Geschäft. Die Beatles eroberten zuerst Amerika und dann den Rest der Welt im Sturm, gefolgt von den Rolling Stones und The Animals. „One of the greatest years for music“, meinte Bob Dylan.

Motorsport-Geschichte: Der Brite John Surtees wird F1-Champion und ist damit bis heute der einzige Weltmeister auf 4 und 2 Rädern (vier Titel in der 500 ccm-Klasse).

 

Chevrolet Corvette · Jahrgang 1956

Eine amerikanische Legende, die mit der Glasfaserkunststoff-Karosserie neue Maßstäbe setzte. Das Modell 1956 hatte einen 5,3-Liter-Motor mit bis zu 360 PS. Insgesamt wurden von 1953 bis 1962 exakt 69.015 Corvette C1 produziert.

Fun Facts: Heute selbstverständlich, damals neu erfunden – das Blaulicht und Martinshorn für Einsatzfahrzeuge. Am Südpol landet das erste Flugzeug und Major R. L. Anderson stellt einen neuen Geschwindigkeitsrekord mit einem Hubschrauber auf – er erreicht mit einem Sikorsky HR-2 S immerhin 261,9 km/h.

Motorsport-Geschichte: In der Formel 1 wird der Argentinier Juan Manuel Fangio zum vierten Mal Weltmeister. In den USA beginnt die Erfolgsgeschichte: der Kart-Rennsport. Das erste Kart wurde von den Herren Art Ingels und Lou Borelli entwickelt, hatte 84 ccm und einen Rasenmäher-Motor mit 2,5 PS.

 

AC Shelby Cobra · Jahrgang 1964

Dieser Renn-Roadster ist ein wildes Biest mit rund 700 PS und dementsprechend schwer in den Griff zu bekommen. In der Version Cobra 427 war der Bolide mit einer 7 Liter-Maschine mit 425 PS bei 6.500 U/min am Markt. Höchstgeschwindigkeit: mehr als 250 km/h.

Fun Facts: Im Kino kämpfte James Bond im Aston Martin DB5 gegen „Goldfinger“. Der Film hat innerhalb von nur 3 Wochen die Produktionskosten eingespielt und war damals ein Fall für das Guiness-Buch der Rekorde.

Motorsport-Geschichte: Honda erscheint auf der großen Bühne des Rennsports. Firmengründer Soichiro Honda hat den Ehrgeiz, mit einem eigenen Auto Weltmeister zu werden. Der Honda RA271 geht 1964 zum ersten Mal an den Start und gleich in der Königsklasse – beim F1 Grand Prix von Deutschland.

 

BMW 320 Gruppe 5 · Jahrgang 1977

Beim Histo Cup im Einsatz sind ehemaligen Rennfahrzeuge der Deutschen Rennsportmeisterschaft (DRM), bei der sie zuerst in der großen und ab dem Jahr 1977 in der kleinen Division zum Einsatz kamen.

Fun Facts: In diesem Jahr kommt der legendäre Apple II auf den Markt. Es ist der erste Computer, der komplett mit Tastatur und Bildschirm ausgestattet ist. Die Deutsche Bundesbahn mustert ihre letzte Dampflokomotive aus, 143 Jahre deutscher Industriegeschichte gehen damit zu Ende. Im Kino beginnt der „Krieg der Sterne“ – Star Wars von Regisseur George Lucas erhält 6 Oscars,

Motorsport-Geschichte: Niki Lauda wird mit Ferrari zum zweiten Mal F1-Weltmeister und zum österreichischen Sportler des Jahres. Während Niki Nazionale feiert, kommt in Deutschland der künftige F1-Pilot Nick Heidfeld zur Welt.

 

Jaguar XK 150 · Jahrgang 1958

Ein reifer Sir unter den Boliden beim Histo-Cup und ein englischer Klassiker. In der Basisversion ausgestattet mit einem 3442 cm³ großen Sechszylinder-Reihenmotors, der 193 British Horse Power leistete und den Wagen auf über 200 km/h beschleunigte.

Fun Facts: Der Franzose Jean Boulet erreicht mit seinem Hubschrauber die Rekordhöhe von 10.984 Metern. Noch höher hinaus wollen die USA – sie gründen im Juli die NASA. In Stockholm wird einem Menschen der erste Herzschrittmacher eingepflanzt. Und in Deutschland kommen die ersten landesweit verwendbaren Autotelefone auf den Markt. Die Geräte kosteten circa 50 % des Wagens.

Motorsport-Geschichte: Das Team Vanwall gewinnt die erste Konstrukteursmeisterschaft der Formel 1. In Österreich fand am 17. August das Internationale Auto- und Motorradrennen am Flugplatz in Zeltweg statt. Start war um 13 Uhr, der Eintritt kostete 5 Schilling.

Ams
Frutura
Hofer
Mitsubishi Motors
My World
Neuroth
Steiermark
Rauch
Red Bull

Newsletter

Bitte füllen Sie die Felder unterhalb aus, um sich für unseren Newsletter anzumelden.

Vielen Dank. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail, um Ihre Anmeldung zu bestätigen.
Ich bin ein Firmenkunde.
Ich abonniere den Projekt Spielberg Newsletter und möchte regelmäßig über Neuigkeiten, Angebote und Events von Projekt Spielberg informiert werden. Sollte ich meine Meinung ändern, kann ich mich jederzeit unter office@projekt-spielberg.com wieder abmelden. Ich stimme der Nutzung meiner persönlichen Daten gemäß Datenschutzrichtlinien zu.