09. Juni 2018

Mick Wishofer: „Unsere Strategie ist immer der Angriff“

Aus dem Nachwuchstalent ist ein Siegertyp geworden: Im Vorjahr hat Mick Wishofer die Rookie-Wertung in der deutschen Formel 4 gewonnen und dabei 11 von 21 Rennen dominiert. In diesem Jahr hat er am Hockenheimring seinen ersten Rennsieg gefeiert. Wir haben mit dem 18jährigen über die Faszination Formel 4, die nächsten Karriereschritte und seine größte Stärke gesprochen.

Rookie-Champion 2017, Renn-Sieger 2018 – man kann wohl behaupten: Es läuft bei dir im Moment ziemlich gut.
Ja, im Moment bin ich sehr zufrieden, es läuft wirklich gut für mich.

Der Red Bull Ring ist allerdings nicht die ideale Strecke für dein Team...
Ja, uns fehlt ein bisschen Leistung und das ist auf einer Highspeed-Strecke mit langen Geraden wie dem Red Bull Ring nicht ganz optimal.

Eure Strategie heißt in so einem Fall also eher Plätze verteidigen statt nach vorne angreifen?
Unsere Strategie ist immer der Angriff, wir wollen so viele Punkte wie möglich mitnehmen.

Dein früherer Teamchef sagt über dich: Dein Erfolg wundert ihn nicht, weil du so extrem hart daran arbeitest. Was konkret macht dich so stark?
In der deutschen Formel 4 kommt es auf jede Kleinigkeit an, deshalb versuche ich, wirklich bei jedem Detail das Beste zu geben. Wir sind von 8 in der Früh bis teilweise 22 Uhr auf der Strecke, um einen Top-Level zu erreichen und schneller zu werden.

Was ist deine größte Stärke?
Auf jeden Fall mein Ehrgeiz und meine Zielstrebigkeit. Das kann manchmal aber auch ein Nachteil sein, weil ich als Perfektionist auch Hänger habe, wenn es mal nicht so gut läuft.

Wie schaut deine Motivation beim Heimrennen aus?
Der Red Bull Ring ist für mich etwas ganz Spezielles, weil die Rennstrecke und das ganze Drumherum sehr schön sind. Klar versuche ich hier, für einen Heimsieg noch besser zu performen. Aber um fokussiert zu bleiben, muss ich es eigentlich als Rennen wie jedes andere sehen.

Die Formel 4 gilt als Sprungbrett für eine weitere Karriere im Motorsport. Hast du dir schon Gedanken gemacht wie es danach weitergehen soll?
Mit dem Rookie-Titel im Vorjahr habe ich auf jeden Fall sehr gut angefangen. In diesem Jahr haben wir uns gut in der Spitzengruppe etablieren können. Das nächste Ziel ist sicher die Formel 3, weil dort die Ausbildung sehr gut ist. Aber wirklich konkrete Pläne für die nächsten Jahre habe ich nicht.

Hast du derzeit einen Formel-Fahrer als Vorbild?
Zur Zeit nicht...

Die Formel 4 gibt es am Red Bull Ring auch als Fahrerlebnis. Was ist die Faszination in dieser Rennserie, warum sollte das jeder einmal ausprobieren?
Es ist ein Rennauto, das nicht sehr schwer zu fahren ist und trotzdem ein großartiges Formel-Feeling bietet – den Top-Speed, die Beschleunigung, die Kurvengeschwindigkeit und das ganze quasi im Cabrio.

  •  
  • #projektspielberg #redbullring #austriangp
Earwear
Earwear
My World
Jaguar - Land Rover
OMV
Pewag
Pirelli
Rauch
Red Bull Mobile
Remus
Steiermark
Tag Heuer
voestalpine

Newsletter

Bitte füllen Sie die Felder unterhalb aus, um sich für unseren Newsletter anzumelden.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung zum Newsletter.
Ich abonniere den Projekt Spielberg Newsletter und möchte regelmäßig über Neuigkeiten, Angebote und Events von Projekt Spielberg informiert werden. Sollte ich meine Meinung ändern, kann ich mich jederzeit unter office@projekt-spielberg.com wieder abmelden. Ich stimme der Nutzung meiner persönlichen Daten gemäß Datenschutzrichtlinien zu.
 

Bitte klicken Sie auf 'Ich bin kein Roboter' um das Captcha zu lösen.