21. Jänner 2017

MotoGP: Red Bull Ring für das beste Rennen 2016 ausgezeichnet

Dorna CEO Carmelo Ezpeleta und IRTA-Präsident Hervé Poncharal haben die Trophäe in der Red Bull Energy Station beim Starthaus der Streif offiziell an Dietrich Mateschitz überreicht.

Der „NeroGiardini Motorrad Grand Prix von Österreich“ hat dem Hahnenkammwochenende in Kitzbühel seinen Stempel aufgedrückt. Nach dem spektakulären Showrun von Marc Márquez wurde nun auch eine ganz besondere Auszeichnung übergeben: Dorna CEO Carmelo Ezpeleta und IRTA-Präsident Hervé Poncharal sind extra angereist, um den Preis für das beste MotoGP Rennen des Jahres 2016 in der Red Bull Energy Station beim Starthaus der Streif offiziell an Dietrich Mateschitz zu überreichen. „Die Organisatoren des Österreich-GP können stolz auf ihre Leistung sein“, stellte Ezepeleta klar. Für Poncharal hatte der Red Bull Ring "eindeutig die Nase vorn", obwohl die Wahl traditionell immer schwierig sei.

Der Österreich-GP als Vorbild

Den Red Bull Ring sieht Carmelo Ezpeleta als Vorbild für die gesamte MotoGP: „Es ist absolut keine Überraschung, dass der Grand Prix von Österreich zum besten Rennen des Jahres 2016 gekürt wurde. Ab sofort sollte dieser GP Maßstab für alle künftigen MotoGP-Events sein.“ Ezpeleta zeigte sich sowohl von Fans, als auch Organisation beeindruckt. „Die Rennstrecke ist wohl durchdacht, überzeugt mit eindrucksvoller Infrastruktur und tollen Zuschauer-Bereichen rund um den gesamten Kurs. Hervorragend sind auch die Arbeitsbereiche, sowohl im Paddock als auch im Media Center", so der Spanier.

Ganz ähnlich äußerte sich auch Hervé Poncharal. Für den Franzosen hatte der Red Bull Ring trotz der traditionell schwierigen Entscheidung "eindeutig die Nase vorn". "Herzliche Gratulation im Namen der MotoGP, aller Teams, Piloten, Mechaniker und Techniker. Wir fühlen uns sehr geehrt, diese kleine Trophäe überreichen zu dürfen, die uns allen eine Menge bedeutet“, so der IRTA-Präsident.

"Herzensanliegen" MotoGP macht Mateschitz stolz

Dietrich Mateschitz nahm die Auszeichnung sichtlich stolz entgegen und betonte: „MotoGP ist die aktuell spannendste und attraktivste Serie der Welt, sie bietet Motorsport in seiner reinsten, faszinierendsten Form. Es war immer unser Herzensanliegen, Österreich wieder zum Schauplatz eines dieser herausragenden Rennen zu machen. Dass uns das im vergangenen Jahr gelungen ist, hat uns schon sehr stolz gemacht. Dass wir gleich im ersten Jahr zum besten GP des Jahres gewählt wurden, freut und ehrt uns aber ganz besonders.“

Fans und Landschaft beindrucken Grand Prix Kommission

215.850 Fans sorgten im Sommer 2016 für eine triumphale Rückkehr der Motorrad Weltmeisterschaft nach Österreich – 19 Jahre nach ihrem letzten Besuch. "Das Besucher-Interesse war mit einem ausverkauften Rennsonntag überwältigend“, ist Ezpeleta immer noch begeistert. Die Grand Prix Kommission, die für die Wahl zum besten Rennen verantwortlich ist, zeigte sich nicht zuletzt deshalb vom „unglaublichen Publikum“ beeindruckt, wie es in der offiziellen Begründung heißt. „Die spektakuläre Alpenlandschaft sorgte für eine perfekte Kulisse bei einem weiteren sensationellen Kapitel der MotoGP. Der Red Bull Ring hat sich eindrucksvoll seinen Platz im Kalender gesichert“, so die Vertreter von FIM, IRTA und Dorna weiter.

Von 11. bis 13. August wartet schon der nächste Auftritt der Königsklasse am Red Bull Ring, wenn der „NeroGiardini Motorrad Grand Prix von Österreich 2017“ mit den Stars um Weltmeister Marc Márquez, Valentino Rossi oder Dani Pedrosa für großartige Stimmung und hochklassigen Motorsport sorgen wird – und für das erste österreichische Heimrennen in der MotoGP-Geschichte: Red Bull KTM Factory Racing wird erstmals beim Österreich-GP und vor heimischem Publikum am Start stehen.

Motorrad Grand Prix von Österreich
News

Alle aktuellen Themen und Wissenswertes rund um den "Motorrad Grand Prix von Österreich" am Red Bull Ring in Spielberg finden Sie hier zusammengefasst.

News
KTM startet durch Gleinalmtunnel in die MotoGP-Saison 2019

KTM startet durch Gleinalmtunnel in die MotoGP-Saison 2019

Der Gleinalmtunnel als eine der wichtigsten...

 Mehr Erfahren
Spektakulärste Motorrad-Rennserie ab 2019 wieder exklusiv bei ServusTV

Spektakulärste Motorrad-Rennserie ab 2019 wieder exklusiv bei ServusTV

Am Spielberg hat sich ServusTV die exklusiven Rechte an der...

 Mehr Erfahren
Herzschlag-Finale: Der Spielberg bleibt Ducati-Land

Herzschlag-Finale: Der Spielberg bleibt Ducati-Land

Ein packendes Race, 206.746 begeisterte Fans und ein neuer...

 Mehr Erfahren
Auf der Ideallinie Richtung 2019

Auf der Ideallinie Richtung 2019

Der „myWorld Motorrad Grand Prix von Österreich 2019“...

 Mehr Erfahren
Márquez holt sich mit 2 Tausendstel (!) Vorsprung die Pole

Márquez holt sich mit 2 Tausendstel (!) Vorsprung die Pole

Neben dem amtierenden Weltmeister starten die beiden Ducatis...

 Mehr Erfahren
MotoE hält Einzug in den Rennkalender

MotoE hält Einzug in den Rennkalender

Alex Hofmann ist im Rahmen des Motorrad Grand Prix von...

 Mehr Erfahren
Duell Dovizioso vs. Marquéz geht in die nächste Runde

Duell Dovizioso vs. Marquéz geht in die nächste Runde

Außerdem: KTM verkündet Zukunftspläne für 2019 und die...

 Mehr Erfahren
Bradley Smith und die Ideallinie

Bradley Smith und die Ideallinie

KTM Factory Racing-Pilot Bradley Smith zeigt vor, wie es...

 Mehr Erfahren
Wetter
Ubimet
 
0°
Temperatur
0% Luftfeuchtigkeit
0% Regenwahrscheinlichkeit
0 km/h Windgeschwindigkeit
null Windrichtung
Spielberg
12. Dezember 2018
22:31 Uhr
Wetter Ubimet
0° Gefühlte Temperatur
Dein Race Team empfiehlt: null
Ams
Frutura
Hofer
Mario Barth Tattoo
My World
Neuroth
Jaguar - Land Rover
OMV
Pewag
Pirelli
Rauch
Red Bull Mobile
Remus
Steiermark
Tag Heuer
voestalpine

Newsletter

Bitte füllen Sie die Felder unterhalb aus, um sich für unseren Newsletter anzumelden.

Vielen Dank. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail, um Ihre Anmeldung zu bestätigen.
Ich abonniere den Projekt Spielberg Newsletter und möchte regelmäßig über Neuigkeiten, Angebote und Events von Projekt Spielberg informiert werden. Sollte ich meine Meinung ändern, kann ich mich jederzeit unter office@projekt-spielberg.com wieder abmelden. Ich stimme der Nutzung meiner persönlichen Daten gemäß Datenschutzrichtlinien zu.
 

Bitte klicken Sie auf 'Ich bin kein Roboter' um das Captcha zu lösen.