27. November 2017

6 Tipps vom Rallye-Staatsmeister: (Viel) besser Autofahren im Winter!

Bei der Rallye Waldviertel 2017 ist Raimund Baumschlager endgültig in die Geschichtsbücher gefahren. Der 58-jährige Oberösterreicher hat sich nach 125 Sonderprüfungs-Kilometer seinen 14. Staatsmeistertitel gesichert – das ist Weltrekord. Wir haben den erfolgreichsten Rallye-Piloten auf diesem Planeten anlässlich der Eröffnung von Winter am Ring gebeten, aus uns bessere Autofahrer zu machen. Hier seine Tipps für eine sichere Fahrt durch den Winter:

1.) Die Straße genau(er) "lesen"
Im Winter wechseln die Fahrbedingungen innerhalb von wenigen Sekunden. Die Brücke ist vereist, im Waldstück liegt Raureif... und schon fliegt man ab. Diese klassischen Gefahrenquellen muss man rechtzeitig erkennen. Weitere Alarmsignale: Tunneleinfahrten, wo die Scheiben plötzlich beschlagen – hier gilt es, vorausdenkend das Gebläse und die Scheibenwischer einzuschalten. Oder brauner Matsch auf einer Schneefahrbahn. Bei dieser Mischung aus Salz und Schnee reagiert die Lenkung kaum – da gibt's nur eines: massiv runter vom Gas.

2.) Lieber schmale Reifen wählen
Ein breiter Reifen auf Schnee ist wie beim Aquaplaning einfach gefährlich und ein echter Nachteil. Da gehen die Probleme viel früher los, weil man eine ganz andere Angriffsfläche schafft. Im Rallyesport sind wir mit 135er "Asphaltschneider" unterwegs, weil wir damit am meisten Kraft auf einen kleinen Punkt übertragen können – auf die Kontaktfläche zwischen Reifen und Straße. Das ist im Grenzbereich oft entscheidend. Also lieber zu einem schmaleren Reifen greifen. Das ist zwar weniger sexy, aber viel sicherer. Und Sommerreifen im Winter sind verantwortungslos, weil sie eine völlig falsche Gummimischung für kalte Straßen haben.

3.) Raus aus dem Gewand!
In voller Winteradjustierung ins Auto setzen, das ist keine gute Idee. Zum Autofahren braucht man Bewegungsfreiheit. Das heißt: Raus aus der Jacke, runter mit dem Schal und weg mit den Handschuhen. Lieber kurz das Auto vorwärmen, das ist vielleicht nicht ganz umweltfreundlich, aber bei weitem sicherer. Und der Klassiker im Winterurlaub: Mit Skischuhen Autofahren ist ein absolutes NoGo!

4.) Moderne Technik nicht überbewerten
Mit der modernen Technik wird die Selbstüberschätzung der Autofahrer schlimmer, weil sich jeder darauf verlässt, dass alles geregelt ist. Die Autos können heute wahnsinnig viel, aber sicher nicht alles. Und ABS bedeutet nicht, dass man im Winter automatisch einen kürzeren Bremsweg hat. Wer bergab ins Rutschen kommt hat heute so wie früher eigentlich nur eine Chance: Grip finden (der am ehesten am Straßenrand zu finden ist, wo hoffentlich ein bisschen Schotter liegt). Übrigens: Der Tipp mit Handbremse und Einlenken, das war früher. Wer das heute mit einer Feststellbremse probiert, blockiert alle 4 Räder gleichzeitig. Dann geht's erst recht dahin. Also: Hände weg von der Feststellbremse! Und: Scheiben und Lichter bitte immer sauber halten.

5.) Trainieren, trainieren, trainieren
Ein Fahrsicherheitstraining, am besten vor jedem Winter, ist fast das allerwichtigste. Auf den Teststrecken lässt sich eine Schneefahrbahn sehr realistisch simulieren. Hier können die Teilnehmer ohne Risiko ihr Limit erfahren und dabei erleben, wie hilflos sie in manchen Situationen eigentlich sind. Ich war 13 Jahre lang Fahrtechnik-Instruktor und würde diese Trainings in der Ausbildung sogar verpflichtend vorschreiben.

Tipp: Bei den eintägigen Winter-Trainings am Red Bull Ring geht es unter Anleitung professioneller Instruktoren um das Anpassen des Fahrverhaltens auf Schnee und Eis, um die Technik des Über- und Untersteuerns, die gezielte Reaktion in Grenzsituationen und die richtige Blicktechnik. Mehr Informationen finden Sie hier.

6.) Grenzen akzeptieren
Ich bin selbst schon im Graben gelandet. Nicht oft, aber doch. In diesen Situationen ist es wichtig, die Grenzen des Machbaren oder eben Nicht-Mehr-Machbaren zu erkennen, richtig zu reagieren und damit den Schaden für sich und andere zu minimieren. Wer rutscht sollte besser absichtlich in eine Schneewechte lenken, bevor das Auto zu schnell und die Gefahr immer größer wird.

News & Events
Aktuelles

Alle aktuellen Themen rund um den Spielberg finden Sie hier zusammengefasst. Von Veranstaltungen über akustische und kulinarische Meilensteine, bis hin zu saisonalen Highlights und Neuigkeiten zu Motorsport-Themen sind hier alle wichtigen Informationen vertreten.

ABT
Earwear
Jaguar - Land Rover
OMV
Pewag
Pirelli
Rauch
Red Bull Mobile
Remus
Steiermark
Tag Heuer
voestalpine
Uniqua

Newsletter

Bitte füllen Sie die Felder unterhalb aus, um sich für unseren Newsletter anzumelden.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung zum Newsletter.
Ich akzeptiere die Datenschutzrichtlinien.
 

Bitte klicken Sie auf 'Ich bin kein Roboter' um das Captcha zu lösen.