Aufwärmen beim ADAC GT Masters - und ein starker Österreicher

Mit einem Österreicher auf Platz zwei der Startaufstellung der ADAC Formel 4 ging der ersten Tag beim ADAC GT Masters 2016 am Red Bull Ring zu Ende. In der „Liga der Supersportwagen“ standen die zwei ersten freien Trainingseinheiten auf dem Programm, wo die Local Heroes vom GRT Grasser-Racing-Team einmal auf Platz vier landeten.

In der ADAC Formel 4 gewann der Österreicher Thomas Preining von Lechner Racing das Qualifying der Gruppe A und sicherte sich damit insgesamt Startplatz zwei hinter Joey Mawson, der für Van Amersfoort Racing startet. Mick Schumacher kam auf Platz acht der Gruppe B.

Zur Galerie

Ragginger bester Österreicher im ADAC GT Masters

Im ADAC GT Masters dürfte Österreichs Vertreter GRT Grasser-Racing-Team vor allem mit dem ersten Training zufrieden sein, wo einer der Lamborghini Huracan GT3 auf Platz vier düste. Der Bolide mit dem österreichischen Local Hero Gerhard Tweraser landete auf Platz 27 bzw. 22 im zweiten Trainingslauf. Bester Österreicher war in beiden Läufen Martin Ragginger in einem Porsche 911 GT3 R für Precote Herberth Motorsport. Karl Wendlinger kam in seinem Mercedes-Benz SLS AMG GT3 auf die Ränge 18 und 26.

(c) Philip Platzer

Mikaela Ahlin-Kottulinsky, Instruktorin beim Krone Ladies Race Day am Red Bull Ring, fuhr auf die Plätze 25 und 29. Mit ihrem Partner Marco Bonanomi (ITA) pilotiert die Schwedin einen Audi R8 LMS für das deutsche Team Aust Motorsport. Am schnellsten war in beiden Läufen ein Bentley Continental GT3 vom Bentley Team ABT aus Deutschland. Andreas Weishaupt und Marco Holzer markierten in beiden Fällen die Laufbestzeit.

Volles Programm am Samstag

Am Samstag wird es schon früh ernst! Ab 08:45 Uhr finden Zeittrainings statt, für den Auftakt sorgt die Trofeo Abarth Europe. Aber schon direkt im Anschluss, nämlich ab 09:15 Uhr, greifen die Piloten des ADAC GT Masters an. Bis 12:00 Uhr gibt es dann volles Programm mit den Rahmenrennserien.

Das erste Rennen folgt um 13:15 Uhr – und zwar vom ADAC GT Masters. Ab 14:45 Uhr wird es für die die ADAC Formel 4 mit Mick Schumacher ernst, gefolgt vom ADAC TCR Germany, dem Deutschen Tourenwagen Cup, der Trofeo Abarth Europe und dem Renault Clio Cup Central Europe.

Feines Rahmenprogramm am Red Bull Ring

Für beste Unterhaltung sorgt natürlich auch das Rahmenprogramm – etwa mit dem offenen Fahrerlager, wo die Motorsportfans ganz nah an das ADAC GT Masters kommen. Zwischen 15:45 und 16:15 Uhr zeigen sich die Stars beim „Meet the Drivers“ auch persönlich, schreiben Autogramme und stehen für Fotos zur Verfügung. Kleine Fans sind in der Hüpfburg und auf der Bobbycar-Strecke bestens aufgehoben. Mit der Buggy Experience und den Go Karts ist außerdem auch für erwachsene Benzinbrüder bestens gesorgt.

Das Programm als Download

News & Events
Aktuelles

Alle aktuellen Themen rund um den Spielberg finden Sie hier zusammengefasst. Von Veranstaltungen über akustische und kulinarische Meilensteine, bis hin zu saisonalen Highlights und Neuigkeiten zu Motorsport-Themen sind hier alle wichtigen Informationen vertreten.

ABT
Earwear
Jaguar - Land Rover
OMV
Pewag
Pirelli
Rauch
Red Bull Mobile
Remus
Steiermark
Tag Heuer
voestalpine
Uniqua

Newsletter

Welchen Newsletter möchten Sie abonnieren?

Vielen Dank für Ihre Anmeldung zum Newsletter.
Motorsport
2-Rad Motorsport
Offroaderlebnisse
Kulinarik
Kunst & Kultur
Veranstaltungen & Events
Outdoor & Freizeit
Wellness & Entspannung
Jagen & Fischen
Reiten
Golfen
Familienangebote
 

Bitte klicken Sie auf 'Ich bin kein Roboter' um das Captcha zu lösen.

Ich akzeptiere die Datenschutzrichtlinien.