MUSIKER, DIE SICH VOR TRADITIONELLEM VERNEIGEN UND NEUE KLÄNGE FEIERN

Vier Tage lang drehte sich im Herzen der Steiermark alles um das Spielberg Musikfestival 2014. Die zweite Auflage von 28. bis 31. August hat die Erwartungen nach der Premiere im Vorjahr erfüllt und sogar noch übertroffen. Unter der Intendanz des Südtirolers Herbert Pixner spielten leidenschaftliche Musikanten und Bands mit Wurzeln in der Volksmusik an neun Spielorten in der Region auf. Das Motto „Tradition und Moderne, vertraut, ungewöhnlich, laut und leise“ war allerorts spürbar. Vom gemeinsamen Wirken traditioneller und junger Musiker, die ihrem Spiel Einflüsse aus vielen verschiedenen Genres gönnen, ließen sich von Donnerstag bis Sonntag insgesamt 8.000 Besucher mitreißen. Das Spielberg Musikfestival 2014 glänzte mit musikalischen Höhepunkten, war reich an inspirierenden Momenten – und: Das Datum für die dritte Auflage steht bereits fest!

Start des Konzertreigens mit jungem Bläserensemble. Einen schwungvollen Auftakt für zahlreiche Konzerte mit über 18 Bands und Gruppen zauberte das Ensemble „Federspiel“ am Donnerstagabend in der Bull’s Lane am Red Bull Ring. Charmant, mit kreativen Arrangements und frechen Melodien ließen die sieben jungen Künstler Volksmusik neu erklingen. Perfekt inszeniert spannten sie den Bogen zwischen traditionellem Liedgut und neuem Sound und erweckten das Festival-Motto gleich bei der Eröffnung zum Leben.

Volksmusik zum Mitmachen. Begeisterten Musikfreunden bot sich bei Workshops für Harmonika, Saiteninstrumente und Blechblasinstrumente die Gelegenheit, Neues kennenzulernen oder seine Kenntnisse zu vertiefen. Erstklassige Referenten kümmerten sich am Donnertagnachmittag und am Freitag intensiv um die Teilnehmer. Zudem war jeder Musikant am Freitagnachmittag eingeladen, sein Instrument mitzubringen und es beim freien Musizieren erklingen zu lassen.
ZUR BILDERGALERIE

„Musik & Kulinarik“ – eine Reise durch die Region. Passend zu zahlreichen musikalischen Leckerbissen tischten die Gastwirte der Spielstätten am Freitagabend bei „Musik & Kulinarik“ regionale Köstlichkeiten auf. Mehrere Oldtimer-Shuttlebusse chauffierten die Festivalbesucher zwischen den Destinationen durch die Region. Im G’Schlössl Murtal fand ein Harmonikaspielertreffen statt und im Landhotel Schönberghof ging es mit „Die Tanzgeiger“ rund auf dem Parkett. Mit etwas ruhigeren Klängen verwöhnten Heidi Pixner, Manuel Randi und Kiko Pedrozo die Zuhörer im Steirerschlössl. Zur Musik der „WüdaraMusi“ und von „da Blechhauf’n“ wurde das Tanzbein auch im Hofwirt Seckau geschwungen. Unter dem Titel „Junge Volksmusik“ zeigten mehrere Gruppen im Kulturzentrum Spielberg, welche Leidenschaft in ihnen steckt. Das Quartett „Donauwellenreiter“ krönte einen vielfältigen Konzertabend im Schloss Gabelhofen. Abschließend fanden sich noch viele Musiker zu einer Jam-Session im G’Schlössl Murtal ein und spielten bis zum Morgengrauen.
ZUR BILDERGALERIE

Großes Open Air. Mit Nasenflöten und zahlreichen anderen außergewöhnlichen Instrumenten eröffnete „Aniada a Noar“ am Samstag das große Open Air am Red Bull Ring. Das virtuose, steirische Trio demonstrierte mit seinem ersten Auftritt beim Spielberg Musikfestival, dass es den Geist des Festivals lebt. Bestens in Stimmung gekommen, durfte sich das Publikum auf den Festivalintendanten Herbert Pixner mit seinem „Herbert Pixner Projekt“ freuen. Der Südtiroler beherrscht den turbulenten Ritt auf seiner Ziehharmonika ebenso wie gefühlvolle Melodien und hatte die Spielberger Fans gleich ab dem ersten Takt restlos in seinen musikalischen Bann gezogen.
ZUR BILDERGALERIE

Wilde Rythmen & ruhige Lieder. Anschließend eroberte die Bläsertruppe „da Blechhauf’n“ – mit einem Schlagzeuger und einem Gitarristen zum „XXL“-Format auf eine neun Mann starke Kapelle angewachsen – die Bühne. In voller Lautstärke lenkten die Musiker einen Haufen Blech in geordnete Bahnen, ließen ein harmonisches Ganzes entstehen und demonstrierten, wie sich „100 % Music, 100 % Brass und 100% Power“ anhören. Dass Dublin und Bad Aussee in der Welt der Musik nicht allzu weit auseinander liegen, wurde den Fans beim Auftritt von „IRISHsteirsch“ erneut klar.

Schräge Vögel. Von Irland nach Vorarlberg: Aus dem kleinsten Bundesland Österreichs stammen die fünf schrägen Vögel von „HMBC“. Sie erspielten sich in Spielberg großen Applaus mit urigen Instrumenten und fetzigen Texten. Nach Sonnenuntergang stürmte das wilde Quartett „Django3000“ die Bühne. Die temperamentvollen Kerle aus dem benachbarten Deutschland waren dem Spielberger Publikum von ihrem Auftritt vor einem Jahr noch bestens in Erinnerung. Sie sind keinen Deut ruhiger geworden und haben auf steirischem Boden wieder eine ganze Menge neuer Fans dazugewonnen!

Große Künstler. Die Grenzen Österreichs und des deutschsprachigen Raumes verließ das Spielberg Musikfestival 2014 mit dem international angesehenen Komponisten Goran Bregovic aus Sarajewo. Bekanntheit erlangte der Gründer einer gefeierten Rockband im ehemaligen Jugoslawien durch seine Filmmusik. Mit dem „Wedding and Funeral Orchestra“ tourte der Künstler bereits rund um den Globus und machte am 30. August schließlich auch im österreichischen Spielberg Halt. Mit seiner Musik, mystisch und tief verwurzelt in der Kultur des Balkan, verfeinert mit Klängen aus aller Welt, begeisterte Goran Bregovic die Besucher und bereitete ihnen ein fulminantes Open-Air-Finale.

Ausklang beim Familiensonntag. Der Vier Tage dauernde musikalische Reigen mit traditioneller und neuer Volksmusik, mit gestandenen Musikanten und jungen Künstlern, mit vielen besonderen Begegnungen, fand am Familiensonntag mit Feldmesse am Red Bull Ring einen geselligen Ausklang. Bei freiem Eintritt genossen die Gäste den Frühschoppen, regionale Schmankerl, Oldtimerfahrten, bewunderten Ausstellungen von traditionellem Handwerk und Instrumenten und besuchten den Noten-Flohmarkt. Ein Kinderprogamm garantierte Unterhaltung auch für die kleinen Besucher und am Tanzboden ging es noch einmal so richtig rund. Viele hatten ihr Instrument mitgebracht und verständigten sich mit Gleichgesinnten auf das eine oder andere schwungvolle Stück, um das Spielberg Musikfestival gemeinsam Revue passieren zu lassen.
ZUR BILDERGAERIE

Dritter Streich 2015. Der Intendant Herbert Pixner zeigte sich beeindruckt von der Kraft und Wirkung des Spielberg Musikfestival: „Es ist schön zu sehen, wie sich das Festival weiterentwickelt hat. Mit so vielen ausgezeichneten Musikern zusammenzuarbeiten ist inspirierend und eine große Freude. Nicht zuletzt bin ich immer noch berührt vom Durchhaltevermögen der tausenden FestivalbesucherInnen, sowie der Professionalität des gesamten Teams am Samstag beim Open Air am Red Bull Ring. Trotz Dauerregen haben alle für eine unbeschreibliche Stimmung gesorgt. Beim Abschluss am Sonntag wurden wir dafür sogar mit ein paar Sonnenstrahlen belohnt!“ Das Datum für die dritte Auflage steht bereits fest. 2015, von 27. bis 30. August, kommen Volksmusikanten und Vertreter der neuen alpinen Volksmusik wieder im Herzen der Steiermark zusammen, um den gemeinsamen musikalischen Reichtum voller Stolz vor großem Publikum zu präsentieren.

Spielberg Musikfestival bei ServusTV. Die Highlights des Spielberg Musikfestival 2014 zeigt ServusTV in zwei Teilen:
„SPIELBERG MUSIKFESTIVAL Das Konzert Teil 1“ – Freitag, 26. September, 21:15 Uhr
„SPIELBERG MUSIKFESTIVAL Das Konzert Teil 2“ – Samstag, 27. September, 15:35 Uhr

Am Freitag, 3. Oktober (21:15 Uhr), folgt die Festivalreportage „SPIELBERG MUSIKFESTIVAL Ostrowski – Nächste Ausfahrt
Volksmusik“. Weitere Infos unter www.servustv.com/spielberg.
Alle Infos zum Spielberg Musikfestival 2014 sind unter www.spielbergmusikfestival.at zu finden.

 

Der Spielberg

Gutscheinwelt

 Jetzt entdecken
News & Events
Aktuelles

Alle aktuellen Themen rund um den Spielberg finden Sie hier zusammengefasst. Von Veranstaltungen über akustische und kulinarische Meilensteine, bis hin zu saisonalen Highlights und Neuigkeiten zu Motorsport-Themen sind hier alle wichtigen Informationen vertreten.

ABT
Earwear
Jaguar - Land Rover
OMV
Pewag
Pirelli
Rauch
Red Bull Mobile
Remus
Steiermark
Tag Heuer
voestalpine
Uniqua

Newsletter

Welchen Newsletter möchten Sie abonnieren?

Vielen Dank für Ihre Anmeldung zum Newsletter.
Motorsport
2-Rad Motorsport
Offroaderlebnisse
Kulinarik
Kunst & Kultur
Veranstaltungen & Events
Outdoor & Freizeit
Wellness & Entspannung
Jagen & Fischen
Reiten
Golfen
Familienangebote
 

Bitte klicken Sie auf 'Ich bin kein Roboter' um das Captcha zu lösen.

Ich akzeptiere die Datenschutzrichtlinien.