PACKENDES DUELL UM DIE VORMACHTSTELLUNG DER TRUCK RACER

Drei Männer sorgen seit Freitag am Red Bull Ring für einen wahren Truck-Race-Krimi: Einerseits der 29-jährige MAN-Pilot Norbert Kiss (HUN) und der Spanier Antonio Albacete, die punktegleich an der Spitze der Gesamtwertung der Truck Race EM 2014 nach Spielberg gekommen sind. Sie wechselten einander mit Trainingsbestzeiten ab, und der mehrfache Europameister Jochen Hahn (D) demonstrierte im Qualifying mit Nachdruck, dass auch er ein kräftiges Wörtchen mitzureden hat. Das erste Rennen dominierte Norbert Kiss, im zweiten setzte sich David Vrsecky (CZE) durch. Als Draufgabe zur spannenden Motorsport-Action wurde den Fans rund um den Red Bull Ring ein wahres Rahmenprogramm-Eldorado geboten.

Kiss übernimmt Gesamtführung. Im Auftaktrennen der Truck Race Trophy 2014 am Red Bull Ring ging Norbert Kiss von der Pole Position ins Rennen, gefolgt von Jochen Hahn und Antonio Albacete. Das deutschungarisch-spanische Trio lieferte sich über 20 Runden einen harten Kampf um den Sieg. Die Positionen der drei routinierten Piloten waren während des gesamten Rennens jedoch in Stein gemeißelt. Im zweiten Lauf kam der Oberösterreicher Markus Altenstrasser aufgrund der gestürzten Startreihenfolge in den Genuss der Pole-Position, konnte diesen Vorteil jedoch nicht zu seinen Gunsten nutzen. Antonio Albacete mischte das Feld von Platz 8 auf, platzierte sich hinter David Vrsecky (CZE) und vor Norbert Kiss auf Rang 2. Dennoch musste der Spanier nach dem ersten Renntag die Gesamtführung der Truck Race Europameisterschaft 2014 an Norbert Kiss abgeben.

Wahre Manpower am Red Bull Ring. Am Samstag stand die Truck Race Trophy 2014 ganz im Zeichen geballter Kraft – zum einen bei den PS-Giganten auf der Rennstrecke und zum anderen beim European Giants Wettkampf, wo die stärksten Männer Europas pure Power aus Fleisch und Blut demonstrierten. Rund ein Dutzend „Kraftlackeln“ begeisterte die Besucher beim LKW-Ziehen, Autoheben, Baumstamm-Stemmen, Reifen-Werfen und Koffertragen. Der Sieger, Matjaz Belsak (SLO), hat am Sonntag die Ehre – gemeinsam mit Heinz Olesch – den mehrfachen Truck-Race-Europameister Jochen Hahn am Wegfahren zu hindern und so einen Weltrekord aufzustellen.

NASCAR versus PS-Monster in grün. Der PS-lastigste Stargast am Samstag war eindeutig Boije Ovebrink mit seinem Mean Green Race Truck. Das „grüne Monster“, mit dem der Schwede Geschwindigkeitsrekorde aufstellt, bringt es auf unglaubliche 2.100 PS Leistung und 6.779 NM Drehmoment. Zwischen den beiden Truck Race Läufen nahm Boije Ovebrink eine gewagte Herausforderung an. Bei einem Show-Duell trat er gegen Patrick Friesacher an, der im hauseigenen NASCAR des Red Bull Ring ordentlich aufs Gaspedal trat. Das ungewöhnliche Duo erntete für diese Show tosenden Applaus von den Rängen.

Luftige Show und geerdeter Quizmaster. Im Rahmen der ersten Flugshow des Wochenendes umkreiste das Red Bull Rotorwings Formation Team mit Kunstflügen den voestalpine wing. Für jede Menge Unterhaltung sorgte Armin Assinger am Areal von Renault Trucks bei der Optifuel Quiz Show. Der TV-Liebling stand zudem für Autogramme und Fotos mit den Fans zur Verfügung.

Trucker Camp, Konzerte, Hannes Arch fliegt am Sonntag ein. Für Unterhaltung nach den Rennen war am Samstag bestens gesorgt: Live on Stage brachten Tom Astor & Band sowie die „Legendary Daltons“ am Abend das Festzelt zum Kochen. Mittendrin im Geschehen sind die Brummifahrer, die das gesamte Wochenende über mit ihren auf Hochglanz polierten Prachtexemplaren im Trucker Camp Stellung beziehen. Auf der legendären Westschleife des Red Bull Ring kommt bei einer Kombination aus Camp, Party-Stimmung, Festival-Atmosphäre und Motorsport-Action wahres Trucker-Feeling auf. Am Sonntag beschert der Red Bull Air Race Champion Hannes Arch den Motorsportfans mit spektakulären Überflügen ein weiteres Highlight des Truck Race Wochenendes in Spielberg!

ERGEBNISSE – Samstag, 5. Juli 2014, Red Bull Ring
European Truck Racing Championship, Rennen 1:

1. Norbert Kiss (HUN)
2. Jochen Hahn (GER)
3. Antonio Albacete (ESP)
4. Adam Lacko (CZE)
5. Markus Bösiger (CH)

European Truck Racing Championship, Rennen 2:
1. David Vrsecky (CZE)
2. Antonio Albacete (ESP)
3. Norbert Kiss (HUN)
4. Jochen Hahn (GER)
5. Markus Bösiger (CH)

Detail-Ergebnisse (inklusive Rahmenserien) finden Sie unter www.truckracetrophy.at

GESAMTWERTUNG, European Truck Racing Championship, 5. Juli 2014:

1. Norbert Kiss (HUN)
2. Antonio Albacete (ESP)
3. Jochen Hahn (GER)

Alle Informationen zur Truck Race Trophy sind unter www.truckracetrophy.at zu finden.

Der Spielberg

Gutscheinwelt

 Jetzt entdecken
News & Events
Aktuelles

Alle aktuellen Themen rund um den Spielberg finden Sie hier zusammengefasst. Von Veranstaltungen über akustische und kulinarische Meilensteine, bis hin zu saisonalen Highlights und Neuigkeiten zu Motorsport-Themen sind hier alle wichtigen Informationen vertreten.

ABT
Earwear
Jaguar - Land Rover
OMV
Pewag
Pirelli
Rauch
Red Bull Mobile
Remus
Steiermark
Tag Heuer
voestalpine
Uniqua

Newsletter

Welchen Newsletter möchten Sie abonnieren?

Vielen Dank für Ihre Anmeldung zum Newsletter.
Motorsport
2-Rad Motorsport
Offroaderlebnisse
Kulinarik
Kunst & Kultur
Veranstaltungen & Events
Outdoor & Freizeit
Wellness & Entspannung
Jagen & Fischen
Reiten
Golfen
Familienangebote
 

Bitte klicken Sie auf 'Ich bin kein Roboter' um das Captcha zu lösen.

Ich akzeptiere die Datenschutzrichtlinien.