25. Oktober 2014

Red Bull Air Race: Hannes Arch in Spielberg unschlagbar

Traumhaftes Herbstwetter begrüßte die heimischen Motorsportfans am Samstag in Spielberg beim letzten Qualifying des Red Bull Air Race 2014. Bei besten Flugbedingungen zeigte sich der österreichische Pilot Hannes Arch erneut in Topform und dominierte das Qualifying mit knapp einer Sekunde vor Matthias Dolderer (GER). Archs Kontrahent, der WM-Führende Nigel Lamb (GBR) wurde Vierter. Neben rockigen Tönen auf der Ö3-Bühne in der Fanzone ließ das Rahmenprogramm keine Wünsche der rund 15.000 Besucher offen. Am Red Bull Ring sorgten Showruns für Formel-1-Feeling am Boden, Air Displays der Flying Bulls für begeisterte Blicke Richtung Himmel und Live-Konzerte für ausgezeichnete Stimmung.

Der Österreicher Hannes Arch ist am Red Bull Ring in Spielberg nicht zu stoppen. Nach dem dritten Trainingssieg in Folge flog der 47-jährige Pilot auch mit einer überragenden Bestzeit (55,545 Sekunden) vor Matthias Dolderer (GER), Martin Sonka (CZE) und Nigel Lamb zu seinem dritten Quali-Sieg in dieser Saison. Für den Titelverteidiger und derzeit 3. in der WM-Wertung, Paul Bonhomme (GBR), reichte es nur für den 6. Platz. Sollte dem 47-jährigen Steirer auch beim Finale am Sonntag ein weiterer überlegener Lauf gelingen und Nigel Lamb (GBR) nicht auf Rang 2 fliegen, kann Hannes Arch in der Heimat seinen zweiten Red Bull Air Race Titel feiern. „Es ist ein super Gefühl, alles aus meiner Maschine und aus mir selbst herausholen zu können. Ich habe eine super Linie gefunden und hoffe, dass ich heute nicht zu viel verraten habe. Mit Nigel und Paul ist immer zu rechnen. Aber ich habe gute Nerven, weil ich angreifen kann und die Fans hinter mir habe“, so Hannes Arch nach dem Qualifying und er zeigte sich bewegt: „Zu Hause Weltmeister zu werden wäre das Schönste in meiner Karriere.“ Wer den heimischen Überflieger am Nationalfeiertag beim Kampf um die Krone der schnellsten Motorsportserie der Welt hautnah unterstützen will, kann sich am Sonntag vor Ort noch Tickets an den Tageskassen sichern.

Ergebnis Qualifying Spielberg: 1. Hannes Arch (AUT), 2. Matthias Dolderer (GER), 3. Martin Sonka (CZE), 4. Nigel Lamb (GBR), 5. Matt Hall (AUS), 6. Paul Bonhomme (GBR), 7. Yoshihide Muroya (JPN), 8. Kirby Chambliss (USA), 9. Michael Goulian (USA), 10. Nicolas Ivanoff (FRA), 11. Pete McLeod (CAN), 12. Peter Besenyei (HUN).

Petr Kopfstein Challenger Class Champion: Petr Kopfstein ist der erste Red Bull Air Race Challenger Cup Champion der Geschichte. Der tschechische Pilot gewann das Finale am Samstag in Spielberg mit der Zeit von 1:05,799 Minuten vor Halim Othman aus Malaysia und Mikael Brageot aus Frankreich.

Show-Acts am Boden und in der Luft. 15.000 Zuschauer erlebten am Samstag einen Motorsport-Tag wie aus dem Bilderbuch am Red Bull Ring in Spielberg. Die Stimmung war wegen der herausragenden Leistungen des Lokalmatadoren Hannes Arch natürlich bestens. Als Draufgabe kam das Publikum in den Genuss eines Rahmenprogramms der Extraklasse. Die Flotte der Flying Bulls bot mit ihren historischen Flugzeugen und ihren Helicoptern atemberaubende Shows in der Luft. Einzigartig war auch die Performance des Red Bull Skydive Teams. Die Motoren dreier PS-starker Rennboliden brachten Patrick Friesacher (Sauber Formel 1 C14), Bernhard Auinger (Formel Renault 3.5) sowie Peter Ebner (NASCAR) bei Showruns auf der Rennstrecke auf Hochtouren. Mit zwei Segelfliegern zauberte schließlich das Team Blanix beeindruckende Figuren in die Abenddämmerung.

„Heaven’s Basement“ und Stunt-Shows rockten Fanzone. Die britische Hard-Rock-Band „Heaven’s Basement“ liefert mit dem Song „Be Somebody“ den offiziellen Song für die Red Bull Air Race Weltmeisterschaft 2014. Die vierköpfige Truppe aus England gab am Samstag in der Fanzone ein Konzert auf der Ö3-Bühne und wird am Sonntag den Fans und Piloten unmittelbar vor dem Finale mit „Be Somebody“ so richtig einheizen. Kein Geringerer als der 44-jährige deutsche Stuntfahrer Chris Pfeiffer, ließ es mit seiner legendären Motorrad-Stuntshow in der Fanzone krachen. Dort trumpften auch der BMXFreestyler Senad Grosic sowie Tom Öhler bei einer MTB-Trial-Show auf. Der österreichische Sänger Thomas David sorgte am Abend auf der Ö3-Bühne für Stimmung.

LIVE bei ServusTV. Vom finalen Rennwochenende des Red Bull Air Race 2014 in Spielberg wird bei ServusTV live und ausführlich berichtet. Motorsportfans verpassen keine Minute der Entscheidung. Sie können das Rennen am Sonntag, 26. Oktober, ab 14:15 Uhr live mitverfolgen! Weitere Infos dazu sowie zu den Highlight-Sendungen sind unter www.servustv.com/airrace zu finden.

ZUR BILDERGALERIE

Alle Infos zum Red Bull Air Race gibt es unter www.redbullairrace.com.

Der Spielberg

Gutscheinwelt

 Jetzt entdecken
News & Events
Aktuelles

Alle aktuellen Themen rund um den Spielberg finden Sie hier zusammengefasst. Von Veranstaltungen über akustische und kulinarische Meilensteine, bis hin zu saisonalen Highlights und Neuigkeiten zu Motorsport-Themen sind hier alle wichtigen Informationen vertreten.

ABT
Earwear
Jaguar - Land Rover
OMV
Pewag
Pirelli
Rauch
Red Bull Mobile
Remus
Steiermark
Tag Heuer
voestalpine
Uniqua

Newsletter

Welchen Newsletter möchten Sie abonnieren?

Vielen Dank für Ihre Anmeldung zum Newsletter.
Motorsport
2-Rad Motorsport
Offroaderlebnisse
Kulinarik
Kunst & Kultur
Veranstaltungen & Events
Outdoor & Freizeit
Wellness & Entspannung
Jagen & Fischen
Reiten
Golfen
Familienangebote
 

Bitte klicken Sie auf 'Ich bin kein Roboter' um das Captcha zu lösen.

Ich akzeptiere die Datenschutzrichtlinien.