02. August 2014

Robert Wickens dominiert Qualifying am Red Bull Ring

Tausende Motorsportfans pilgerten am Samstag bei optimalem Wetter zum diesjährigen Österreich-Gastspiel der DTM nach Spielberg. Am Red Bull Ring erlebten sie erste spannende Rennen der FIA Formel 3 Europameisterschaft und des Porsche Carrera Cup Deutschland. Das Highlight des Tages war natürlich das Qualifying der populärsten internationalen Tourenwagenserie. Robert Wickens (CAN/Mercedes-Benz) sicherte sich die Pole Position für das Rennen am Sonntag vor Timo Glock (GER/BMW). Der derzeitige Gesamtführende Marco Wittmann (GER/BMW) startet von Platz 3.

Vor bestens gefüllten Tribünen des Red Bull Ring lieferten die DTM-Stars ein packendes Qualifying in Spielberg. Während der derzeitige Gesamtführende Marco Wittmann in Q1 und Q2 auf Pole-Kurs noch vor Robert Wickens lag, zog der kanadische Pilot in Q3 am Deutschen vorbei und sicherte sich die Pole Position für den sechsten Saisonlauf. Timo Glock näherte sich von Session zu Session der Spitze und drängte sich schließlich noch vor Wittmann auf Startplatz 2. Marco Wittman geht somit aus der zweiten Startreihe ins Rennen. Ring frei für den großen DTM-Showdown heißt es am Sonntag um Punkt 13:33 Uhr.

Stimmen DTM-Pressekonferenz, 02. August 2014, Red Bull Ring, Spielberg:
Robert Wickens: „Das ist die zweite Pole Position für mich heuer. Es war sehr eng, umso mehr freut es mich. Dass die Strecke wenige schnelle Kurven hat, ist uns entgegen gekommen. Ich werde alles versuchen, um den Sieg nach Hause zu fahren!“
Timo Glock: „Ich freue mich, wieder an der Spitze mit dabei zu sein. Immer, wenn meine Freundin zuschaut, läuft es gut für mich. Ich werde sie in Zukunft öfter mitnehmen müssen.“
Marco Wittmann: „Wir haben einen großen Schritt vom Training bis zum Qualifying gemacht. Morgen möchte ich unbedingt auf das Podium fahren, um wichtige Punkte mitnehmen zu können.“

Auftakt für Lucas Auer nicht nach Wunsch
Viel vorgenommen hat sich der Tiroler Lucas Auer (Mücke Motorsport) für seinen Heim-Auftritt in der FIA Formel 3 Europameisterschaft. Das Auftakt-Rennen ist für den 19-Jährigen jedoch nicht optimal gelaufen. Wegen einer Strafe aus dem dritten Rennen in Moskau wurde der Österreicher um fünf Positionen auf Startplatz 13 zurück versetzt. Mit dem 10. Platz rettete Auer noch einen Punkt über die Ziellinie. Den ersten Formel-3-Sieg des Wochenendes holte sich der Brite Tom Blomqvist. Ihren zweiten und dritten Renneinsatz haben die Piloten am Sonntag um 11:00 bzw. um 15:35 Uhr. Im Qualifying sicherte sich Lucas Auer die Startplätze 3 und 5.

Viel österreichische Power im Porsche-Fahrerfeld
Bestens vertreten sind die österreichischen Nationalfarben beim Porsche Carrera Cup Deutschland am Red Bull Ring. Bei zwei Heimrennen kämpfen Norbert Siedler, Christopher Zöchling, Philipp Eng, Felix Wimmer, und Clemens Schmid um Meisterschafts-Punkte. Aus österreichischer Sicht standen die Vorzeichen für das erste Rennen hervorragend: Die zwei rot-weiß-roten Piloten Norbert Siedler und Philipp Eng sicherten sich die erste Startreihe. Aus einem Doppelsieg vor Heimpublikum wurde jedoch nichts. Gleich zu Beginn des Rennens erhielt Norbert Siedler eine Durchfahrtsstrafe, weil er vor der Startaufstellung durch die Boxenstraße gefahren war. Obwohl Philipp Eng danach ungefährdet als Erster das Rennen beendete, wurde er aufgrund eines schwebenden Verfahrens wegen des Fahrzeugzustandes aus der Wertung genommen. Als bester Österreicher beendete Clemens Schmid vom Team Lechner Racing den Lauf auf Platz 7 vor Christopher Zöchling.

Pitwalk, Autogrammstunden, Stunt-Show
Nicht zuletzt das attraktive Rahmenprogramm lockte am Samstag tausende Motorsport-Fans nach Spielberg. Reges Interesse herrschte bei der Fahrzeugausstellung im Foyer des voestalpine wing und bei der DTMMarkenwelt an der Westschleife, wo das Raketenauto „Bloodhound SSC“ am Stand von Castrol staunende Blicke auf sich zog. Applaus gab es für den Motorrad-Stuntfahrer Rok Bagoros, der unter anderem auf der Start-Ziel-Geraden eine beeindruckende Show ablieferte. Der Grazer Sänger Richi Schlögl sorgte während des Pitwalk mit der „inoffiziellen“ Bundeshymne „I am from Austria“ für prächtige Stimmung bei den heimischen Fans. Autogramme der DTM-Stars konnten die Besucher zu Mittag in der Boxengasse und am Abend beim Meet & Greet im Fanzelt auf der Westschleife ergattern. Auch am DTM-Rennsonntag erwartet das Publikum ein ähnlich umfangreiches Rahmenprogramm. Zudem wird die deutsche Elektropop-Kombo Glasperlenspiel beim Pitwalk auftreten und den offiziellen DTM-Song „Kämpfe um dich“ live performen. Für kurzentschlossene Motorsport-Fans gibt es auch am Sonntag noch Tickets an den Tageskassen!

Informationen zur DTM, ein Zeitplan sowie Ergebnisse gibt es unter www.dtm.com.

Der Spielberg

Gutscheinwelt

 Jetzt entdecken
News & Events
Aktuelles

Alle aktuellen Themen rund um den Spielberg finden Sie hier zusammengefasst. Von Veranstaltungen über akustische und kulinarische Meilensteine, bis hin zu saisonalen Highlights und Neuigkeiten zu Motorsport-Themen sind hier alle wichtigen Informationen vertreten.

ABT
Earwear
Jaguar - Land Rover
OMV
Pewag
Pirelli
Rauch
Red Bull Mobile
Remus
Steiermark
Tag Heuer
voestalpine
Uniqua

Newsletter

Welchen Newsletter möchten Sie abonnieren?

Vielen Dank für Ihre Anmeldung zum Newsletter.
Motorsport
2-Rad Motorsport
Offroaderlebnisse
Kulinarik
Kunst & Kultur
Veranstaltungen & Events
Outdoor & Freizeit
Wellness & Entspannung
Jagen & Fischen
Reiten
Golfen
Familienangebote
 

Bitte klicken Sie auf 'Ich bin kein Roboter' um das Captcha zu lösen.

Ich akzeptiere die Datenschutzrichtlinien.