Vier Österreicher beim ADAC GT Masters Heimrennen am Red Bull Ring am Start

Motorsport vom Feinsten mit spannenden Fahrerwechseln und einem attraktiven Rahmenprogramm bietet das ADAC GT Masters heuer von 5. bis 7. Juni am Red Bull Ring. Bei der „Liga der Supersportwagen“ erleben die Besucher die beiden Heimrennen von vier österreichischen Piloten am Samstag und am Sonntag in Spielberg hautnah. 15 Teams kämpfen in dieser Saison mit 25 Fahrzeugen von acht Marken um den Sieg. Sehenswerter und umfangreicher als jemals zuvor sind die Partnerserien mit der neuen ADAC Formel 4, bei der heuer erstmals ein ganz prominenter Name im Starterfeld auftaucht: Mick Schumacher.

Bis zu 650 PS starke Supersportwagen bekommen Motorsport-Fans beim ADAC GT Masters in Action zu sehen. Nach dem Auftakt Ende April in Oschersleben kommt die hochkarätige Rennserie von 5. bis 7. Juni zum zweiten Saisonrennen an den Red Bull Ring nach Österreich. Die Newcomer Bentley Continental und Nissan GT-R fordern heuer erstmals die etablierten Boldien Audi R8, BMW Z4, Chevrolet Camaro, Chevrolet Corvette Z06.R, Mercedes-Benz SLS AMG und Porsche 911 heraus. In Spielberg sind mit dem Grasser Racing Team auch zwei Lamborghini Gallardo am Start. Motorsport pur garantieren nur zwei Wochen vor dem Formel-1-Wochenende in der Steiermark außerdem die Partnerserien ADAC Formel 4, Renault Clio Cup Central Europe, Formel Renault 2.0 und die GT4 Euro Series. Im neuen ADAC Formel 4 scheint ein prominenter Name in der Startliste auf: Mick Schumacher. Der 16-jährige Sohn der Rennlegende Michael Schumacher zeigt zum ersten Mal in dieser Serie, was er drauf hat.

Österreicher geben auf der Heimstrecke Gas
Am Samstag und Sonntag geht es jeweils um 13:15 Uhr mit Renn-Action auf dem 4,3 Kilometer langen Kurs in der Steiermark zur Sache und beide Läufe werden live auf Sport1 übertragen. Die Zuschauer können 2015 vier Österreicher beim Heimrennen anfeuern. Der Tiroler Dominik Baumann kämpft wieder mit seinem Partner Jens Klingmann im BMW Z4 für BMW Sports Trophy Team Schubert vor dem „voestalpine wing“ um Punkte. Lokalmatador Hari Proczyk startet in dieser Saison mit seinem eigenen Team HP Racing in einem Mercedes-Benz SLS AMG GT3 und Andreas Simonsen im ADAC GT Masters. Zudem ist der Audi-Fahrer Daniel Dobitsch (lebt in Südtirol) mit Teamkollegen Edward Sandström dabei. Darüber hinaus steuern Clemes Schmid (Gries am Brenner) und Fabian Hamprecht einen Bentley Continental GT3 von HTP Racing.

Motorsport zum Anfassen
Das ADAC GT Masters ermöglicht beim Pitwalk und im offenen Fahrerlager einen Blick hinter die Kulissen des professionellen Motorsports. Nach dem Training und dem Qualifying am Freitag bei freiem Eintritt können sich die PS-Fans bei einer Race Party in der Bull’s Lane am Abend für die bei den Renntage schon einmal aufwärmen. Nach der Siegerehrung am Samstag haben die Besucher beim „Meet the Drivers" die Gelegenheit, Autogramme und Fotos mit den Stars zu ergattern. Bei freier Platzwahl auf allen geöffneten Tribünen sind Tickets um 20 Euro pro Renntag sowie um 30 Euro für das gesamte Rennwochenende zu haben.

Zum Ticketing


Weitere Informationem zum ADAC GT Masters finden Sie unter: www.adac.de/gt-masters

 

Hotels

Entdecken Sie unsere Hotels

 Jetzt entdecken
News & Events
Aktuelles

Alle aktuellen Themen rund um den Spielberg finden Sie hier zusammengefasst. Von Veranstaltungen über akustische und kulinarische Meilensteine, bis hin zu saisonalen Highlights und Neuigkeiten zu Motorsport-Themen sind hier alle wichtigen Informationen vertreten.

ABT
Earwear
Jaguar - Land Rover
OMV
Pewag
Pirelli
Rauch
Red Bull Mobile
Remus
Steiermark
Tag Heuer
voestalpine
Uniqua

Newsletter

Welchen Newsletter möchten Sie abonnieren?

Vielen Dank für Ihre Anmeldung zum Newsletter.
Motorsport
2-Rad Motorsport
Offroaderlebnisse
Kulinarik
Kunst & Kultur
Veranstaltungen & Events
Outdoor & Freizeit
Wellness & Entspannung
Jagen & Fischen
Reiten
Golfen
Familienangebote
 

Bitte klicken Sie auf 'Ich bin kein Roboter' um das Captcha zu lösen.

Ich akzeptiere die Datenschutzrichtlinien.